Logo
  • Automatische Holzzündung
  • Spezifikationen

DC22GSE

Modernste Holzvergaserkessel

  • Kesselleistung 23 kW

  • Wirkungsgrad des Kessels 90,7 %

  • Kesselklasse 5 (Ekodesign)

  • Max. Scheitlänge 330 mm

bafa ecolabeling

KESSEL VORTEILE GSE

  • bewährter, besonders robuster Kesselaufbau wurde beibehalten und modifiziert
  • Keramikauskleidungen mit Primärluftzugang = Generator
  • ausgefeilte Verbrennungstechnik mit hervorragenden Staub und CO Werten Bsp. DC30GSE – Staub nur 10 mg/m3 CO nur 73 mg/m3
  • Primär – und Sekundärverbrennungsluft sind separat auf verschiedene Holzqualitäten einstellbar
  • vergrößerte Wärmetauscherflächen für bessere Energieausnutzung und Wirkungsgrad > 90 %
  • ATMOS Holzvergaser serienmäßig mit stromsparenden Saugzuggebläse GSE Kessel standardmäßig mit Pufferladereglung ausgestattet
  • Belimo Stellmotor zur Begrenzung der Abgastemperatur für hohen Wirkungsgrad
  • Abschaltautomatik nach Abbrand des Holzes für Ladepumpe und Gebläse
  • separate Einstellung der Primär- und Sekundärluft – Saugzuggebläse und Primärluft über Rauchgas- und Kesselthermostat geregelt Wärmedämmung aus Mineralwollisolierung
  • geprüft vom TÜV Süddeutschland EN303-5 CE0036 Weitere Informationen zu den aktuellen Förderprogrammen für Holzvergaser finden Sie unter www.bafa.de

Umwelt

Die umgekehrte Verbrennung und der keramische Verbrennungsraum ermöglichen praktisch eine perfekte Verbrennung mit einem Minimalanteil von Schadexhalationen. Die Kessel entsprechen den Limits für umweltschonende Produkte gemäß der durch das Umweltministerium der Tschechischen Republik erlassenen Richtlinie Nr. 13/2002.

Zeugnisse und zertifizierung

Sämtliche ATMOS-Kessel werden in Prüfstellen für einzelne Bestimmungsländer zertifizert: SZÚ Brno, TÜV München – Deutschland, Litauen, die Ukraine, Schweden SP, Polen und Österreich, die Slowakei, Ungarn laut gültigen Normen – EN 303-5.

Industriell Patentgeschützt.

Installation

Die ATMOS Kessel sollen immer mit der Rücklaufanhebung zB. Laddomat 22 , Thermoregelventil oder Dreiwegermischer mit Servoantrieb angeschlossen werden. Die Rücklauftemperatur muss jedoch über 65 °C und Kesseltermperatur (Vorlauf) über 80 °C sein.
Alle Kessel sind mit der thermichen Ablaufsicherung ausgerüstet.

DCxxGSE KESSELMODELLE SIND NUR FÜR DEN ANSCHLUSS AN SPEICHERBEHÄLTER MIT AUSREICHENDEM VOLUMEN VON MINDESTENS 55 L PRO 1 kW INSTALLIERTER KESSELLEISTUNG VORGESEHEN.

Kesselregulation

Elektromechanische Regelung – die Regelung der Kesselleistung erfolgt durch eine Luftklappe, die mit dem Zugregler (Typ FR 124) betätigt ist. Dieser Zugregler öffnet oder schließt die Luftklappe je nach der eingestellten Wasseraustrittstemperatur (80–90 °C). Neben der Leistungsregelung schützt der Zugregler den Kessel vor Überheizung. Sein Vorteil besteht in der schnellen Zündung und Erreichung der gewünschten Leistung, wenn die Luftklappe vollständig geöffnet ist. Das Bedienfeld des Kessels ist mit einem Regelthermostat, der den Saugzugventilator je nach der eingestellten Wasseraustrittstemperatur (80–85 °C) regelt, und mit einem Abgasthermostat, der zur Stilllegung des Kessels und zum Ausschalten des Saugzugventilators nach dem Ausbrennen des Brennstoffes dient, ausgestattet. Wird der Kessel mit Pufferspeichern betrieben, regelt der Abgasthermostat auch die Kesselkreispumpe.

Der Vorteil der Regelung und Bauart der ATMOS Kessels besteht darin, dass die Kessel bei einem guten Kaminzug bis zu 70 % der Nennleistung auch ohne das Ventilator arbeiten können. (bei DCxxGSE-Kesseln empfehlen wir keinen Betrieb mit ausgeschaltetem Abluftventilator).

Aufbau des Panels:
Hauptschalter, Sicherheitsthermostat, Thermometer, Regelungsthermostat und Abgasthermostat

Die elektromechanische Regelung ist die optimale Lösung der Steuerung des Kesselbetriebes (Lüfters) auf einfache Art und Weise.
Die Panelausführung mit der Standardregelung ist die Grundausführung für alle hergestellten Kessel.

 

Äquitherme Steuerung ACD 03

Jeder Kessel kann mit einer modernen Touch-Elektroniksteuerung ATMOS ACD 03 zur Steuerung des gesamten Heizsystems in Abhängigkeit von Außentemperatur, Raumtemperatur und Uhrzeit ausgestattet werden. Diese Regelung ist in der Lage, den Kessel selbst mit einem Ventilator mit vielen anderen Funktionen zu steuern.

 

Äquitherme Steuerung ACD 04

Die Kessel DC18GSE, DC25GSE und DC32GSE können ab Werk mit ATMOS ACD 04 Steuerung mit Touchpanel bestellt werden.
Die Kessel sind bereits mit allen notwendigen Sensoren ausgestattet. Dieses Gerät dient zur komfortablen Steuerung des Warmwassersystems des beheizten Gebäudes. Der Regler enthält Funktionen zur direkten Steuerung von Kessel, Kesselkreis, drei Heizkreisen, Warmwasser, Solar usw.

 

Automatische Holzzündung

Die automatische Holzzündung wird für die geplante Anhzeizung des Heizkessels genutzt, z.B. vor der Heimkehr am Nachmittag oder vor der Ankunft auf die Hütte. Die Zündung des Brennstoffs erfolgt sehr schnell (ca. 5 Minuten) und ermöglicht dem Bediener, „in die Wärme“ anzukommen. Die Zündung des Brennstoffes kann für die Regelung des ATMOS ACD 04 nach Zeit (Wochenprogramm), nach Bedarf der Heizungsanlage oder nach Temperatur im Pufferspeicher eingestellt und geplant werden. Die automatische Holzzündung ist für die Kessel DC18GD, DC25GD und DC30GD vorgesehen.

Zwischen der oberen und unteren Tür ist eine Vorrichtung zur automatischen Holzzündung eingebaut (eine Kammerschale mit Heizspirale). Zur Zündung werden hochwertige Holzpellets verwendet, mit denen die Zündkammer befüllt wird. Die Pelletmenge entspricht der Größe der Schaufel, die im Lieferumfang des Kessels enthalten ist. Die Pellets werden zum eingestellten Zeitpunkt mit einer elektrischen Heizspirale (500 W) entzündet.

Legende zur Zeichnung eines Kessels mit automatischer Holzzündung Schema der Zündanlag
1. Kesselkörper 21. Röhrenwärmetauscher 1.  Platte der Glühspirale
2. Fülltüre (obere) 22. Zugregler – Honeywell FR 124 2.  Glühspirale
3. Reinigungstüre – Verbrennungsbereich (untere) 23. Wärmetauscher für thermische Ablaufsicherung 3.  Zündkammer, herausnehmbar
4. Abzugesventilator 24. Regler ATMOS ACD 04 4.  Schraubdeckel (beim Betrieb immer fest angezogen)
5. Hitzebeständiges Formstück – Düse 25. Türfüllung – Sibral 5.  Blindkammer, herausnehmbar
6. Schaltfeld 26. Türdichtung – Schnur 18×18 6.  Füllschaufel für Pellets
7. Sicherheitsthermostat 29. Servoklappe für Belimo
8. Luftregulierklappe 30. Kondensator für Abzugventilator – 1μF
9. Feuerbeständiges Formstück – Seite der Freuerstelle 32. Servomotor BELIMO
10. Feuerbeständiges Formstück – Kugelraum 33. Abgasbremser (Turbulator)
11. Dichtung – Düse – 12 x 12 (14 x 14) 34. Abgasbremser – Nur bei DC22GSE, DC30GSE
12. Feuerbeständiges Formstück – Halbmond 35. Hülse für Thermostate (Fühler)
13. Anheizklappe 36. Sicherungsschraube
14. Feuerbeständiges Formstück – hintere Stirnseite vom Kugelraum  37. Zündanlage
15. Reinigungsdeckel
16. Blende des Feuerraumes K – Stutzen des Rauchabzugskanals
17. Hebel der Anheizklappe L – Vorlauf
18. Thermometer M – Rücklauf
19. Saugkanal – Luftkanal N – Muffe für Einlasshahn
20. Schalter P – Muffe für den Sensor des die Kühlschleife steuernden Ventils (TS 131, STS 20)

 

Spezifikationen

Legende zur Zeichnung des Kessels
1. Kesselkörper 22. Zugregler – Honeywell FR 124
2. Fülltüre 23. Wärmetauscher für thermische Ablaufsicherung
3. Reinigungstüre 24. Regulierungs-Ventilatorthermostat
4. Abzugesventilator 25. Türfüllung – Sibral
5. Hitzebeständiges Formstück – Düse 26. Türdichtung – Schnur 18×18
6. Schaltfeld 27. Rauchgas-thermostat 1
7. Sicherheitsthermostat für Kessel 28. Rauchgas-thermostat 2
8. Luftregulierklappe 29. Servoklappe für Belimo
9. Feuerbeständiges Formstück – Seite der Freuerstelle 30. Kondensator für Abzugventilator – 1μF
10. Feuerbeständiges Formstück – Kugelraum 31. Sicherheitsthermostat für Pumpe 95 °C
11. Dichtung – Düse – 12×12 (14×14) 32. Servomotor BELIMO
12. Feuerbeständiges Formstück – Halbmond 33. Abgasbremser (Turbulator)
13. Anheizklappe 34. Abgasbremser – Nur bei DC22GSE, DC30GSE
14. Feuerbeständiges Formstück – hintere Stirnseite vom Kugelraum  35. Hülse für Thermostate (Fühler)
15. Reinigungsdeckel
16. Rahmenblende  
17. Hebel der Anheizklappe K – Stutzen des Rauchabzugskanals
18. Thermometer L – Vorlauf
19. Saugkanal – Luftkanal M – Rücklauf
20. Schalter N – Muffe für Einlasshahn
21. Röhrenwärmetauscher P – Muffe für den Sensor des die Kühlschleife steuernden Ventils (TS 131, STS 20)

 

 

Masse (mm) Kesseltyp
DC18GSE / DC22GSE DC25GSE DC30GSE DC40GSE DC50GSE
A 1281 1281 1281 1435 1435
B 820 1020 1020 1120 1120
C 680 680 680 680 680
D 945 945 945 1095 1095
E 150/152 150/152 150/152 150/152 150/152
F 87 87 87 82 78
G 185 185 185 185 185
H 1008 1008 1008 1152 1152
CH 256 256 256 256 256
I 256 256 256 256 256
J 6/4″ 6/4″ 6/4″ 2″ 2″

 

Spezifikationen Kesseltyp
DC18GSE DC22GSE DC25GSE DC30GSE DC40GSE DC50GSE
Wärmeleistung des Kessels kW
19 23 25 29,8 40 49
Wärmeleistungsaufnahme des Kessels kW 20,8 25,3 27,0 32,6 44,2 53,3
Heizfläche m2 2,5 2,5 3,1 3,1 3,8 4,1
Volumen des Brennstoffschachts dm3 (l)
80 86 120 120 160 160
Fülloffnungabmessungen mm 450 x 260 450 x 260 450 x 260 450 x 260 450 x 260 450 x 260
Vorgeschriebener Schornsteinzug Pa / mbar
16 / 0,16 18 / 0,18 18 / 0,18 20 / 0,20 22 / 0,22 24 / 0,24
Maximaler Wasserüberdruck kPa / bar 250 / 2,5 250 / 2,5 250 / 2,5 250 / 2,5 250 / 2,5 250 / 2,5
Kesselgewicht kg
376 373 469 466 548 565
Abzugsrohrstutzen Durchmesser mm 150 / 152 150 / 152 150 / 152 150 / 152 150 / 152 150 / 152
Elektroteile Schutzart IP 20 20 20 20 20 20
Hilfstromverbrauch bei Nennwärmeleistung (elmax) W / kW 50 / 0,05 50 / 0,05 50 / 0,05 50 / 0,05 50 / 0,05 50 / 0,05
Hilfstromverbrauch bei Bereitschaftsmodus (Psb) W / kW 0 0 0 0 0 0
Anheizmodus   manuell
Abgegebene Nutzwärme bei Nennwärmeleistung (Pn) kW 20,2 24,7 24,7 30,7 42,9 52,2
Kessel Wirkungsgrad %
91,5 90,7 92,5 91,3 90,6 92,0
Brennstoff-Wirkungsgrad bei Nennwärmeleistung (nn) % 84,2 84,5 84,1 84 82,1 83,3
Maximaler Schallpegel
dB 65 65 65 65 65 65
Kesselklasse   5 5 5 5 5 5
Kesselkategorie   1
Betriebsmodus   nicht kondensiert
Festbrennstoffkessel mit Kraft-Wärme-Kopplung   nein nein nein nein nein nein
Kombiheizgerät   nein nein nein nein nein nein
Energieeffizienzklasse   A+ A+ A+ A+ A+ A+
Abgastemperatur bei Nenn-Wärmeleistung °C 145 161,2 127 148 175 183
Abgasmassenstrom bei Nenn-Wärmeleistung kg / s 0,014 0,014 0,017 0,017 0,021 0,025
Vorgeschriebene Brennstoffe Trockenes Holz (Stückholz) mit einer Heizleistung von 15 – 17 MJ.kg-1, Wassergehalt mind. 12 % – max. 20 %, Durchmesser 80 – 150 mm
Durchschnittlicher Brennstoffverbrauch kg.St-1 3,9 6,2 6 7,1 10 13
Vorgeschriebene Holzlänge mm
330 330 530 530 530 530
Brenndauer für Holz bei Nenn-Wärmeleistung Stunde 2 2 2 2 2 2
Wasservolumen im Kessel l
73 73 105 105 112 128
Wassersetiger Widerstand mbar  0,22 0,22 0,22 0,22 0,23 0,24
Einstellbereich des Temperaturreglers °C von 75 bis 95
Kaltwassertemperaturdruck für Sicherheitswärmetauscher
°C/bar 20 > / 2
Rücklaufwassertemperatur
°C Rücklaufwassertemperatur Vorgeschriebene minimale Rücklaufwassertemperatur: 65 °C
Anschlußspannung V / Hz 230 / 50
Die vorgeschriebene Mindestrücklauftemperatur während des Betriebes beträgt 65 °C.
Die vorgeschriebene Vorlauftemperatur des Kessels beträgt 80 – 90 °C.