Logo
  • Spezifikationen

GS15

Holzvergaserkessel

  • Kesselleistung 15 kW

  • Wirkungsgrad des Kessels 91,2 %

  • Kesselklasse 5 (Ekodesign)

  • Max. Scheitlänge 250 mm

ecolabeling

Holzkessel ATMOS Generator GS15, GS20, GS25, GS32, GS40, GSX50 und GSX70 mit großem Anwendungsraum mit Keramik ausgekleidet für optimale Verbrennungsqualität. Es ist ein echter Holzgasgenerator.

Vorteile von Vergaserkesseln für Stückholz ATMOS

  • Möglichkeit, große Holzstücke (Stückholz) zu verbrennen
  • Großer Kraftstofftank – lange Brenndauer
  • Hoher Wirkungsgrad 88 bis 91,2 % je nach Typ – Primär- und Sekundärluft wird auf eine hohe Temperatur vorgewärmt
  • Ökologische Verbrennung – Kessel nach ČSN EN 303-5 Klasse 5, EKODESIGN 2015/1189
  • Abluftventilator – staubfreie Entaschung, rauchfreier Heizraum
  • Kühlkreislauf gegen Überhitzung – ohne Gefahr der Kesselschäden
  • Automatische Abschaltung des Kessels nach dem Ausbrennen des Brennstoffs – Abgasthermostat
  • Bequeme Entaschung – große Keramikbrennkammer für Asche (wir holen 1x pro Woche für Holz ab)
  • Kessel ohne Rohrboden – einfachere Reinigung
  • Kleine Größe und geringes Gewicht
  • Türwahl links / rechts
  • Hohe Qualität

Umwelt

Die umgekehrte Verbrennung und der keramische Verbrennungsraum ermöglichen praktisch eine perfekte Verbrennung mit einem Minimalanteil von Schadexhalationen. Die Kessel entsprechen den Limits für umweltschonende Produkte gemäß der durch das Umweltministerium der Tschechischen Republik erlassenen Richtlinie Nr. 13/2002.

Zeugnisse und zertifizierung

Sämtliche ATMOS-Kessel werden in Prüfstellen für einzelne Bestimmungsländer zertifizert: SZÚ Brno, TÜV München – Deutschland, Litauen, die Ukraine, Schweden SP, Polen und Österreich, die Slowakei, Ungarn laut gültigen Normen – EN 303-5.

Industriell Patentgeschützt.

Installation

Die ATMOS-Kessel müssen mit LADDOMAT 22 oder dem Thermo-Regelventil ESBE zum Erreichen einer Mindesttemperatur von 65 °C des Wassers am Rücklauf zum Kessel ausgestattet sein. Die Vorlauftemperatur am Kessel muss ständig im Bereich von 80 – 90 °C liegen. Alle Kessel werden in deren Grundausführung mit einem Kühlungskreis gegen Überhitzung geliefert. Wir empfehlen, die Kessel mit Speicherbehältern zu installieren.

 

Kesselregulation

Elektromechanische Regelung – die Regelung der Kesselleistung erfolgt durch eine Luftklappe, die mit dem Zugregler (Typ FR 124) betätigt ist. Dieser Zugregler öffnet oder schließt die Luftklappe je nach der eingestellten Wasseraustrittstemperatur (80–90 °C). Neben der Leistungsregelung schützt der Zugregler den Kessel vor Überheizung. Sein Vorteil besteht in der schnellen Zündung und Erreichung der gewünschten Leistung, wenn die Luftklappe vollständig geöffnet ist. Das Bedienfeld des Kessels ist mit einem Regelthermostat, der den Saugzugventilator je nach der eingestellten Wasseraustrittstemperatur (80 – 85 °C) regelt, und mit einem Abgasthermostat, der zur Stilllegung des Kessels und zum Ausschalten des Saugzugventilators nach dem Ausbrennen des Brennstoffes dient, ausgestattet. Wird der Kessel mit Pufferspeichern betrieben, regelt der Abgasthermostat auch die Kesselkreispumpe.

Der Vorteil der Regelung und Bauart der ATMOS Kessels besteht darin, dass die Kessel bei einem guten Kaminzug bis zu 70 % der Nennleistung auch ohne das Ventilator arbeiten können.

 

Aufbau des Panels:
Hauptschalter, Sicherheitsthermostat, Thermometer, Regelungsthermostat und Abgasthermostat

Die elektromechanische Regelung ist die optimale Lösung der Steuerung des Kesselbetriebes (Lüfters) auf einfache Art und Weise.
Die Panelausführung mit der Standardregelung ist die Grundausführung für alle hergestellten Kessel.

 

 

Äquitherme Steuerung ACD 03

Jeder Kessel kann mit einer modernen Touch-Elektroniksteuerung ATMOS ACD 03 zur Steuerung des gesamten Heizsystems in Abhängigkeit von Außentemperatur, Raumtemperatur und Uhrzeit ausgestattet werden. Diese Regelung ist in der Lage, den Kessel selbst mit einem Ventilator mit vielen anderen Funktionen zu steuern.

 

 

Äquitherme Steuerung ACD 04

Die Kessel GS25 und GS32 können ab Werk mit ATMOS ACD 04 Steuerung mit Touchpanel bestellt werden.
Die Kessel sind bereits mit allen notwendigen Sensoren ausgestattet. Dieses Gerät dient zur komfortablen Steuerung des Warmwassersystems des beheizten Gebäudes. Der Regler enthält Funktionen zur direkten Steuerung von Kessel, Kesselkreis, drei Heizkreisen, Warmwasser, Solar usw.

 

 

Spezifikationen

Beschreibung des kessels – Zeichnung
1. Kesselkörper 19. Leistungsregler – Honeywell FR 124
2. Nachlegetür 20. Kühlschleife
3. Aschenraumtür 21. Ventilatorthermostat
4. Druck, Abzugsventilator (S) 22. Türfüllung – Sibral
5. Hitzebeständiges Formstück – Düse 23. Türsicherung – Schnur 18 x 18
6. Steuerpanel 25. Abluftventilator Kondensator
7. Sicherheitsthermostat 28. Rauchkanalbremse (GS32, GS40)
8. Hitzebeständiges Formstück – Seite des Feuerraumes – GS 30. Abgasthermostat
9. Hitzebeständiges Formstück – GS – Kugelraum L+R 31. Sicherheitsthermostat (Achtung – muss bei Überhitzung gedrückt werden)
10. Dichtung – Düsen 12 x 12 (14 x 14) 33. Bremse entlang des Kugelraums
11. Hitzebeständiges Formstück – Halbmond 34. Primärluftregulierung
12. Einfeuerungsklappe 35. Sekundärluftregulierung
13. Hitzebeständiges Formstück – GS – hintere teil des Kugelraumes
14. Putzdeckel K – Kaminhals
15. Zugstange der Einfeuerungsklappe L – Vorlauf
16. Thermometer M – Rücklauf
17. Blende des Feuerraumes N – Zapfpistole für Füllhahn
18. Schalter P – Buchse für Ventilsensor zur Steuerung des Kühlkreislaufs (TS 131, STS 20)

 

Masse (mm)
  GS15 GS20 GS25 GS32 GS40 GSX50 GSX70
A 1280 1280 1280 1280 1434 1563 1686
B 670 758 959 959 959 1042 1268
C 678 678 678 678 678 678 678
D 950 950 950 950 1099 997 1086
E 150 (152) 150 (152) 150 (152) 150 (152) 150 (152) 150 (152) 180
F 69 69 69 69 69 70 58
G 185 185 185 185 185 184 184
H 1008 1008 1008 1008 1152 1287 1407
CH 256 256 256 256 256 256 256
I 256 256 256 256 256 256 256
J 6/4″ 6/4″ 6/4″ 6/4″ 2″ 2″ 2″

* Die Breite des Kessels beträgt 555 mm nach dem Entfernen der Seitenhauben.

 

Spezifikationen Kesseltyp
  GS15 GS20 GS25 GS32 GS40 GSX50 GSX70
Kesselwärmeleistung kW 15 20 25 32 40 49 70
Kesselfeurungswärmeleistung kW 16,4 21,9 27,4 35,1 45,0 54,1 77,5
Heizfläche m2 1,8 1,9 2,7 2,9 3,2 3,5 3,7
Vol. des Brennstoffschachts dm3 (l) 66 80 120 120 160 210 280
Fülloffnungabmessungen mm  450 x 310  450 x 310  450 x 310  450 x 310  450 x 310  450 x 310  450 x 310
Vorgeschriebener Schornsteinzug Pa / mbar 16 / 0,16 20 / 0,20 23 / 0,23 25 / 0,25 25 / 0,25 25 / 0,25 26 / 0,26
Maximaler Wasserüberdruck kPa / bar  250 / 2,5 250 / 2,5 250 / 2,5 250 / 2,5 250 / 2,5 250 / 2,5 250 / 2,5
Kesselgewicht kg 302 343 431 436 485 538 690
Durchmesser des Abzugskanals mm 150 / 152 150 / 152 150 / 152 150 / 152 150 / 152 150 / 152 180
Sicherung der elektr. Teile IP 20 20 20 20 20 20 20
Elektrische Anschlussleistung (zusätzlich) W 50 50 50 50 50 50 50
Elektrische Anschlussleistung Standby W 0 0 0 0 0 0 0
Zündmodus Manuelle
Kessel Wirkungsgrad % 91,2 91,4 91,3 91,2 88,8 90,6 90,3
Maximaler Schallpegel
dB 65 65 65 65 65 65 65
Kesselklasse   5 5 5 5 5 5 5
Kesselkategorie   1
Betriebsmodus   nicht kondensiert
Energieeffizienzklasse   A+ A+ A+ A+ A+ A+ A+
Abgastemperatur bei Nennleistung °C 134 166 158 171 250 165 161
Abgasmassenstrom bei Nennleistung kg / s 0,010 0,012 0,015 0,018 0,022 0,025 0,034
Vorgeschriebener Brennstoff (Bevorzugter) Trockenes Holz (Stückholz) mit einer Heizleistung von 15 – 17 MJ.kg-1, Wassergehalt mind. 12 % – max. 20 %, Durchmesser 80 – 150 mm
Durchschn. Verbrauch kg.St-1 56 64 80 80 90 120 170
für die Heizsaison   1 kW = 1 Raummeter
Vorgeschriebene Holzlänge mm 250 330 530 530 530 530 730
Brenndauer bei Nennleistung Std. 2 2 3 2 3 3 3
Wasservolumen im Kessel l 56 64 80 80 90 120 132
Hydr. Verlust des Kessels mbar 0,20 0,22 0,22 0,22 0,23 0,23 0,22
Mind. Volumen des Pufferspeichers l 500 500 500 500 750 750 1000
Einstellbereich des Temperaturreglers °C 75 – 95
Rücklaufwassertemperatur °C Rücklaufwassertemperatur Vorgeschriebene minimale Rücklaufwassertemperatur: 65 °C
Anschlussspannung V / Hz 230 / 50
Die vorgeschriebene Mindestrücklauftemperatur während des Betriebes beträgt 65 °C.
Die vorgeschriebene Vorlauftemperatur des Kessels beträgt 80 – 90 °C.